zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Unter den Diskussionsthemen nach
           
Im Forum nach

Diskussionsforum

Die neuesten Beiträge


Sie sehen die neuesten 12 Beiträge aus allen Foren

Durch Anklicken des Themas gelangen Sie zu den jeweiligen Beiträgen.


nach unten
Manfred Riemer zu »Mehrzahl-Ungereimtheiten«
Dieser Beitrag wurde am 21.09.2019 um 14.27 Uhr eingetragen.
 

Besuchen Sie die UNESCO Weltkulturerben in Slowenien.

(MM, 21.9.19, WE-Beilage, S. 17)

Es gibt wohl viele Weltkulturerbestaetten, auch mehrere in Slowenien, aber es gibt nur ein Weltkulturerbe (Singularetantum).
nach oben

nach unten
Wilhelm Bernhard Kloke zu »Politische Korrektheit«
Dieser Beitrag wurde am 07.08.2019 um 21.43 Uhr eingetragen.
 

Gendersterne werden jetzt auch im Auswaertigen Amt vorgeschrieben, liest man im Blog von Hadmut Danisch:

https://www.danisch.de/blog/2019/08/07/heiko-maas-und-die-rechtsschreibung
nach oben

nach unten
Manfred Riemer zu »Journalistendeutsch«
Dieser Beitrag wurde am 11.06.2019 um 01.15 Uhr eingetragen.
 

Das ZDF meldete gerade "tischtennisgrosse Hagelkoerner" rund um Muenchen. Wie gross ist wohl Tischtennis?
nach oben

nach unten
Manfred Riemer zu »Doppelt gemoppelt«
Dieser Beitrag wurde am 27.05.2019 um 22.20 Uhr eingetragen.
 

Nach Auskunft der behandelnden Aerzte kann Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.
(Mannheimer Morgen, 5.6.19, S. 7, Umlaut von mir geaendert)

Was fuer eine geschraubte Ausdrucksweise! Wenn die Gefahr nicht ausgeschlossen werden kann, dann besteht eben die Gefahr, oder? Wenn Lebensgefahr besteht, kann der Tod nicht ausgeschlossen werden (und umgekehrt).
nach oben

nach unten
Manfred Riemer zu »Doppelt gemoppelt«
Dieser Beitrag wurde am 20.05.2019 um 16.36 Uhr eingetragen.
 

Die Bitcoin-Werbung ist schon frech, hinzu kommt aber noch ein Interview, das sie [Yvonne Catterfeld] angeblich gegeben haben soll.

(oft im Netz zitiert, z. B. auf https://www.msn.com)

Entweder hat sie es angeblich gegeben oder sie soll es gegeben haben.
nach oben

nach unten
Manfred Riemer zu »Der kleinste gemeinsame Nenner«
Dieser Beitrag wurde am 26.02.2019 um 10.45 Uhr eingetragen.
 

DLF (25.2.19, 18.10 Uhr) zum Gipfeltreffen Arabische Liga/EU:

Wie weit die Laender in ganz grundsaetzlichen Ansichten auseinander liegen, wurde in der Abschlusspressekonferenz deutlich. Wie klein der gemeinsame Nenner ist, liest sich aus der Kernbotschaft der Abschlusserklaerung: [...]

Das Bedauern darueber, dass der gemeinsame Nenner so klein ist, kann man deutlich heraushoeren und nachvollziehen. Sicher haette man sich gern auf einen etwas groesseren Nenner geeinigt, ich wette, sogar auf den groesstmoeglichen. Aber hoechstwahrscheinlich wird man sich auch naechstesmal wieder mit dem "kleinsten" aller "gemeinsamen Nenner" bescheiden, zumindest wird es so gesagt werden.
Manche Bilder passen einfach nicht in allen Situationen.
nach oben

nach unten
Manfred Riemer zu »Doppelt gemoppelt«
Dieser Beitrag wurde am 07.01.2019 um 19.33 Uhr eingetragen.
 

DLF, 6.1.19, 10-Uhr-Nachrichten:

Bundesfinanzminister Scholz erwartet ein baldiges Ende des wirtschaftlichen Aufschwungs in Deutschland. Der SPD-Politiker sagte der Bild am Sonntag, 2018 werde man noch einmal einen Steuerueberschuss ausweisen koennen, aber dann seien die fetten Jahre vorbei und keine unvorhergesehenen Mehreinnahmen mehr zu erwarten.

Wann ist ueberhaupt jemals etwas Unvorhergesehenes erwartbar?
nach oben

nach unten
Manfred Riemer zu »Sprachlogik«
Dieser Beitrag wurde am 04.12.2018 um 16.41 Uhr eingetragen.
 

Autofahrer kracht ins Palazzo-Zelt
... Der Mannheimer konnte den Polizeibeamten nicht erklaeren, weshalb er von der Fahrspur abgekommen war. Er bekam ein Verwarnungsgeld.
(MM, 4.12.18, S. 9)

Mit der Auflage, sich dafuer einen Verkehrsratgeber zu kaufen? (Umlaute ersetzt)
nach oben

nach unten
Wolfram Metz zu »Sprachlogik«
Dieser Beitrag wurde am 11.10.2018 um 06.47 Uhr eingetragen.
 

In Whatsapp wurde eine kritische Sicherheitsluecke entdeckt, mit der Hacker die Kontrolle ueber das eigene Smartphone uebernehmen koennen.

faz.net

Seit wann brauchen Hacker Sicherheitsluecken, um ihr Handy zu bedienen?
nach oben

nach unten
Manfred Riemer zu »Doppelt gemoppelt«
Dieser Beitrag wurde am 21.08.2018 um 18.47 Uhr eingetragen.
 

Gleich zweimal doppelt gemoppelt (Hervorhebung von mir) in den DLF-Nachrichten, gestern 23.00 Uhr:

aus der "Uebersicht" (zweimal, d. h. am Anfang und am Ende der Sendung):
Nach Ansicht von Aussenminister Maas ist die Mehrheit der Deutschen fuer ein weltoffenes Land, artikuliert dies aber nicht ausreichend genug.

Also ausreichend schon, nur nicht ausreichend genug?

Nachrichten im Detail:
Die ueberwiegende Mehrheit in Deutschland sei fuer ein weltoffenes Land, artikuliere das aber zu wenig.

Nebenbei bemerkt:
Die Bundesrepublik Deutschland war schon immer ein weltoffenes Land, und Weltoffenheit ist keine linke, rote, gruene, gelbe oder schwarze Domaene.
Weltoffenheit gehoerte immer auch zum Politikverstaendnis aller rechten demokratischen Kraefte. Weltoffenheit einerseits und Konservativismus, Nationalbewusstsein und Nationalstolz andererseits bilden ueberhaupt keinen Widerspruch. Herr Maas und die gegenwaertige Regierung verstehen darunter aber etwas ganz anderes, sie missbrauchen das gutklingende Wort fuer ihre Multikulti-Ideologie und zur Diskreditierung der Opposition.
nach oben

nach unten
Manfred Riemer zu »Belege für die Fehleranfälligkeit der neuen dass-Schreibung«
Dieser Beitrag wurde am 21.08.2018 um 18.20 Uhr eingetragen.
 

Nach dem vorigen Eintrag schien das Umlautproblem schon geloest zu sein.
nach oben

nach unten
Jan-Martin Wagner zu »Belege für die Fehleranfälligkeit der neuen dass-Schreibung«
Dieser Beitrag wurde am 15.08.2018 um 17.53 Uhr eingetragen.
 

»Angesichts eines teils massiven Lehrermangels schlagen Schüler, Eltern und Pädagogen Alarm. Sie werfen Bildungspolitikern schwere Versäumnissse vor und befürchten Nachteile für die Kinder durch Lücken im Unterrichtsstoff.«

(https://www.tagesschau.de/inland/lehrer-119.html, Stand: 09.08.2018 16:49 Uhr)
nach oben

Die neuesten Beiträge


Zurück zur Forenübersicht | nach oben


© 2004–2018: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM