zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Diskussionsforum Archiv Bücher & Aufsätze Verschiedenes Impressum      

Blüthen der Thorheit

Die neuesten Kommentare


Zur vorherigen / nächsten Thorheit

Zu den Kommentaren zu dieser Thorheit | einen Kommentar dazu schreiben

10.08.2005
 

Ausländer in Flammen umgekommen
Selbst schuld, meint Volker Liepelt

Ein bemerkenswerter Beitrag zur interkulturellen Kommunikation erreicht uns von der Berliner CDU.

Bei einem Hausbrand in Berlin-Moabit soll es zu Verständigungsschwierigkeiten zwischen der Feuerwehr und den Hausbewohnern gekommen sein. Diesen noch nicht geklärten Sachverhalt kommentierte Volker Liepelt, Bundestagskandidat für Mitte, sogleich mit folgenden einfühlsamen Worten: »Wer nicht bereit ist, die Sprache des Landes zu lernen, in dem er sich auf Dauer aufhält, hat auch kein Anrecht, andere materielle Hilfen dieses Staates zu erhalten.« Auch keine Hilfe durch die Feuerwehr? Ist es das, was die Berliner CDU den trauernden Angehörigen zu sagen hat?




Diesen Beitrag drucken.


Kommentare zu »Selbst schuld, meint Volker Liepelt«
Kommentar schreiben | älteste Kommentare zuoberst anzeigen | nach oben

Kommentar von Karsten Bolz, verfaßt am 13.08.2005 um 19.05 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=75#161

Es sei den trauernden Angehörigen gegönnt, daß sie zu wenig Deutsch verstehen, um diese beschämenden Worte des Herrn L. zu verstehen.

 

Kommentar von R. M., verfaßt am 11.08.2005 um 00.20 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=75#157

Wie nicht anders zu erwarten, befindet sich der ehrenwerte Herr L. inzwischen auf Entschuldigungstour.

 

nach oben


Als Schutz gegen automatisch erzeugte Einträge ist die Kommentareingabe auf dieser Seite nicht möglich. Gehen Sie bitte statt dessen auf folgende Seite:
www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheitenB&id=75#kommentareingabe
Kopieren Sie dazu bitte diese Angabe in das Adressenfeld Ihres Browsers. (Daß Sie diese Adresse von Hand kopieren müssen, ist ein wichtiger Teil des Spamschutzes.)


Zurück zur vorherigen Seite | zur Startseite


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM