zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Diskussionsforum Archiv Bücher & Aufsätze Verschiedenes Impressum      

Blüthen der Thorheit

Die neuesten Kommentare


Zur vorherigen / nächsten Thorheit

Zu den Kommentaren zu dieser Thorheit | einen Kommentar dazu schreiben

14.06.2005
 

Wort wörtlich

Immer noch liegen viele Wörter auf der Hackbank der deutschen Journalisten.

Zum Beispiel wortwörtlich. Sibylle Ahlers ist das einfach zu lang. Also macht sie (zack!) Wort wörtlich daraus.




Diesen Beitrag drucken.


Kommentare zu »Wort wörtlich«
Kommentar schreiben | älteste Kommentare zuoberst anzeigen | nach oben

Kommentar von Fritz Koch, verfaßt am 17.06.2005 um 11.04 Uhr   Mail an
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=58#121

Überreaktion und Rückfall ins Mittelalter ist auch die Getrennt- und Großschreibung des Adverbialsuffixes "-weise" als "... Weise".

 

Kommentar von Fritz Koch, verfaßt am 14.06.2005 um 22.52 Uhr   Mail an
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=58#120

Googel: alldieweil 775; all die Weil 192

 

Kommentar von Walter Lachenmann, verfaßt am 14.06.2005 um 20.03 Uhr   Mail an
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=58#119

Dabei will die WELT doch wieder schreiben, wie früher, also wie die Journalisten es einmal gelernt haben. Und dann auch noch dieses:

die als raffgierig gebranntmarkte Mutter . . .

Die WELT-Journalisten sind eben auch schon "gebranntmarkt".

Da hilft vielleicht ein guter Brandwein.

 

Kommentar von Rominte van Thiel, verfaßt am 14.06.2005 um 19.42 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=58#118

Die meisten haben eben "begriffen", daß man reformatorisch möglichst viel aus ein ander schreiben muß. Da wird man heut zu Tage schnell fündig: fürs Zähne putzen, beim Wäsche waschen, intensives Kontakt halten ist wichtig, eine Allergie geplagte Frau, der Asthma kranke...

 

nach oben


Als Schutz gegen automatisch erzeugte Einträge ist die Kommentareingabe auf dieser Seite nicht möglich. Gehen Sie bitte statt dessen auf folgende Seite:
www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheitenB&id=58#kommentareingabe
Kopieren Sie dazu bitte diese Angabe in das Adressenfeld Ihres Browsers. (Daß Sie diese Adresse von Hand kopieren müssen, ist ein wichtiger Teil des Spamschutzes.)


Zurück zur vorherigen Seite | zur Startseite


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM