zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Diskussionsforum Archiv Bücher & Aufsätze Verschiedenes Impressum      

Blüthen der Thorheit

Die neuesten Kommentare


Zur vorherigen / nächsten Thorheit

Zu den Kommentaren zu dieser Thorheit | einen Kommentar dazu schreiben

28.03.2005
 

Napoleon im weiteren Sinne

Eine neue Geschichte der englischen Literatur bereichert die Geschichte der deutschen Anglistik um schöne Stilblüten.

Der Rezensent der F.A.Z. mit dem schönen Namen Kurt Tetzeli von Rosador hat sie dankenswerterweise zu einem Strauß gebunden.

So etwa alles, was Literaturliebende verabscheuen, findet sich hier aus Professorenfedern. Zum Beispiel Unbeholfenes: "Für die spätere Verbindung von Bild und Dichtung in Werk ist es wichtig, daß er Unterricht in Malkunst haben kann." Platitüden: "Den Abschluß des Gedichts bilden die letzten drei Zeilen." Metaphernmixturen, wenn Spensers Epos ausgestattet wird mit einem "hintergründigen Kunstrahmen, der weit über das bloße Übertragungsverfahren der Allegorie hinauswächst". Ein hintergründiger Rahmen, der über ein Verfahren hinauswächst! Wie macht der das? Falsch gebrauchte Fremdwörter: Shakespeares "Richard III.", der alle Greuel der Rosenkriege "hypostasiert". Blanker Unsinn: Wer oder was ist "Napoleon im weiteren Sinne des Wortes"? Dem außerdem, zusammen mit der Französischen Revolution, "wohl Coleridges ausgesprochene Beweglichkeit zuzuschreiben" ist.




Diesen Beitrag drucken.


Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

nach oben


Als Schutz gegen automatisch erzeugte Einträge ist die Kommentareingabe auf dieser Seite nicht möglich. Gehen Sie bitte statt dessen auf folgende Seite:
www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheitenB&id=46#kommentareingabe
Kopieren Sie dazu bitte diese Angabe in das Adressenfeld Ihres Browsers. (Daß Sie diese Adresse von Hand kopieren müssen, ist ein wichtiger Teil des Spamschutzes.)


Zurück zur vorherigen Seite | zur Startseite


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM