zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Diskussionsforum Archiv Bücher & Aufsätze Verschiedenes Impressum      

Blüthen der Thorheit

Die neuesten Kommentare


Zur vorherigen / nächsten Thorheit

Zu den Kommentaren zu dieser Thorheit | einen Kommentar dazu schreiben

03.03.2006
 

Unter Geiern
Rechtschreib-Durchblick für 290 Euro

Sehr geehrter Herr ***,
macht Ihnen auch die Reform der Reform zu schaffen? Wissen Sie nicht mehr, wie Sie was schreiben müssen, dürfen, können?

Wenn Sie in Zukunft einmal wieder den Duden im Schrank stehen lassen möchten, besuchen Sie unseren
media workshop "Neue deutsche Rechtschreibung".

Unsere Referentin Lisa Walgenbach vermittelt Ihnen Sicherheit und Durchblick in der am 2. März beschlossenen endgültigen Neuregelung. In dem 4-stündigen Seminar verschaffen sich die Teilnehmer einen Überblick über das Reformwerk und setzen das Erlernte in praktischen Übungen um.

Folgende Termine stehen Ihnen zur Auswahl:

8. Mai in Frankfurt
15. Mai in Köln
23. Mai in München
31. Mai in Hamburg
8. Juni in Berlin

Die Teilnahmegebühr für diesen Workshop beträgt 290,- Euro zzgl. MwSt. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter:

http://mediaworkshop.newsaktuell.de/workshop.htx?id=638

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie ein Angebot für eine Inhouse-Schulung? Dann nehme ich mir gerne für Sie Zeit.

Übrigens finden Sie Pressemitteilungen zum Thema Rechtschreibreform unter:
http://www.presseportal.de/rechtschreibreform

Mit freundlichen Grüßen
Inés Vidaurre-Feemers
--
Customer Relations Manager, Political & Social Organisations
news aktuell GmbH - Ein Unternehmen der dpa-Firmengruppe
Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Tel: +49 (0) 40-4113-2857
Fax: +49 (0) 40 4113-2855
http://www.newsaktuell.de

+++ news aktuell - Ihre Nachricht kommt an +++

Sollten Sie keine weiteren Informationen über die media workshops von news aktuell per Mail empfangen wollen, klicken Sie hier: mailto:mediaworkshop@newsaktuell.de?subject=keine+Infos




Diesen Beitrag drucken.


Kommentare zu »Rechtschreib-Durchblick für 290 Euro«
Kommentar schreiben | älteste Kommentare zuoberst anzeigen | nach oben

Kommentar von Jan-Martin Wagner, verfaßt am 20.11.2006 um 22.13 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=101#524

Richtiges Deutsch fürs Business

Nach der Reform der Reform der Rechtschreibreform herrscht mehr denn je Verwirrung über die richtige Schreibweise der deutschen Sprache. Die wissenswerkstatt veranstaltet daher einen Kompakt-Workshop, in dem die aktuellen Regeln übersichtlich und verständlich präsentiert werden.

Nach der Devise "pragmatisch statt pingelig" geht die Kursleiterin Mag. Daniela Pucher auf die Besonderheiten der modernen deutschen Sprache ein:

- Wie werden Fremdwörter richtig in das Deutsche integriert?

- Was wird nun wirklich groß und was klein geschrieben?

- Gibt es eine eindeutige Regel für Getrennt- und Zusammenschreibung?

- Wie werden Beistriche korrekt gesetzt, so dass sie den Text leichter lesbar machen?

- Welche Wörter aus der Geschäftssprache werden nun durch s-Schreibung und Stammlautung anders geschrieben?

Termin: Dienstag, 5. Dezember 2006, 9 bis 18 Uhr

Kursort: BTC, Rahlgasse 3, 1060 Wien

Kursbeitrag: Euro 345,-- zuzüglich 20 % USt. Skriptum und Mittagessen inkludiert.

Anmeldung: mailto:office@wissenswerkstatt.at oder Fax 01/920 55 96

Über die Veranstalterin:

Mag. Daniela Pucher | wissenswerkstatt bietet Textberatung und Coaching, Workshops und Lektorat für Wirtschaftstexte. Sie unterstützt Unternehmen beim schriftlichen Präsentieren und Kommunizieren von Geschäftsideen, Leistungen sowie Alleinstellungsmerkmalen, um sich eindeutig und wirksam am Markt positionieren zu können. Weitere Schwerpunkte sind das verständliche und leserfreundliche Aufbereiten von Wirtschaftsthemen, das Fördern von Schreibkompetenz und das Begleiten von Schreibprojekten. Die wissenswerkstatt wurde 2003 gegründet. Nähere Infos unter http://www.wissenswerkstatt.at .

Mag. Daniela Pucher, email: office@wissenswerkstatt.at, Tel. +43 (0)69919205595

(http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/1968685.html,
15. November 2006)

 

Kommentar von Germanist, verfaßt am 07.03.2006 um 15.13 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=101#272

"neu" ist jetzt 10 Jahre alt, die Schreibung von 1996. Seit 6.3.06 gilt "ganz neu", die Schreibung von 2006.

 

Kommentar von Wolfgang Wrase, verfaßt am 07.03.2006 um 01.37 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=101#270

April, April!

Im Moment klärt Frau Walgenbach noch die Journalisten wie folgt auf:

...

4.1 Verbindungen mit einem Verb als zweitem Bestandteil

4.1.1 Verbindungen aus Substantiv + Verb werden getrennt geschrieben, sofern das Substantiv eindeutig als solches gebraucht wird (vgl. 6.1.1)

alte Schreibweise: eislaufen (aber: Eis essen)
neue Schreibweise: Eis laufen (wie: Eis essen)

www.journalismusausbildung.de/rechtschreibung_4.htm

Im April soll dann aktualisiert werden:

... Verbindungen aus Substantiv + Verb werden zusammengeschrieben, sofern das Substantiv seine Eigenschaft als selbständiges Substantiv weitgehend verloren hat

bisherige Schreibweise: Eis laufen (wie: Eis essen)
neue Schreibweise: eislaufen (aber: Eis essen)

Vgl. neueste Rechtschreibung, § 34 (3).


 

Kommentar von Thomas Paulwitz, verfaßt am 04.03.2006 um 22.37 Uhr   Mail an
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=101#267

Ich habe das Schreiben auch bekommen. Nur wenige Minuten später klingelte das Telefon. Es handele sich um ein Versehen... usw. Es folgte ein sehr aufschlußreiches Gespräch mit der „dpa-Tochter“.

 

Kommentar von Theodor Ickler, verfaßt am 04.03.2006 um 17.27 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=101#265

Zum Fall Walgenbach hatte ich vor anderthalb Jahren auf den alten Rechtschreibseiten einen Beitrag geliefert, der so beginnt:

Im dritten Bericht der Zwischenstaatlichen Kommission für deutsche Rechtschreibung (Ende 2001) wurde eine sonst unbekannte „Sprachwissenschaftlerin Lisa Walgenbach“ als Kronzeugin für die Vortrefflichkeit der Neuregelung und ihre problemlose Umsetzung ausgiebig zitiert. Wegen offenkundiger Lächerlichkeit eines solchen Aufgebots (anstelle seriöser Gutachten und empirischer Begleituntersuchungen, die eben niemals angestellt wurden) ist diese Quelle im vierten Bericht der Kommission nicht mehr zu finden." Es folgten kritische Anmerkungen zu Walgenbachs Texten.

Damals wußte ich allerdings nicht, wie eng die Person, die ihre Klientel (z. B. den Rheinischen Merkur und die niedersächsische Landesregierung) als Referenzen angab, mit dpa verbandelt ist.

 

Kommentar von R. M., verfaßt am 04.03.2006 um 16.26 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=101#264

Kaum war die Entscheidung der KMK durchgesickert, verbreitete die dpa-Tochter News aktuell die folgende Version der obenstehenden Meldung:

Rechtschreibreform besiegelt - welche Regeln gelten jetzt?
02.03.2006 - 17:53 Uhr, news aktuell

Hamburg (ots) - Die Kultusministerkonferenz hat heute die
endgültige und für alle verbindliche Rechtschreibreform besiegelt.
Wie lauten die neuen Regeln? Als dpa-Tochter hat news aktuell sofort
reagiert und bietet aus aktuellem Anlass in verschiedenen Städten
Deutschlands den media workshop "Neue deutsche Rechtschreibung -
Sicherheit und Durchblick" an. Die Teilnehmerzahl je Termin ist auf
maximal 16 Personen begrenzt.

Die Termine:
8. Mai in Frankfurt
15. Mai in Köln
23. Mai in München
31. Mai in Hamburg
8. Juni in Berlin

Die Teilnehmer des Seminars erhalten von der Referentin Lisa
Walgenbach einen Überblick über das Reformwerk. Sie erfahren, wie sie
ein Gefühl für die neuen Schreibweisen entwickeln. Lisa Walgenbach
beleuchtet weiterhin die Ziele, den Umfang und die Bedeutung der
Rechtschreibreform. Die neuen deutschen Rechtschreibregeln werden
abschließend ausführlich erläutert: Worttrennung, Zeichensetzung,
Fremdwortschreibung, Groß- und Kleinschreibung, Getrennt- und
Zusammenschreibung oder die Verwendung des Bindestriches.

Mehr Informationen und Anmeldungen zu diesem Workshop unter
http://mediaworkshop.newsaktuell.de/workshop.htx?id=638

Rückfragen bitte an:
Nicole Raabe
media workshop Manager
news aktuell GmbH, dpa-Firmengruppe
Mittelweg 144, 20148 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 4113-2841,
Telefax: +49 (0)40 4113-2876
mediaworkshop@newsaktuell.de

Offensichtlich handelt es sich um irreführende Werbung, da die Rechtschreibreform nicht für jedermann verbindlich ist.

 

nach oben


Als Schutz gegen automatisch erzeugte Einträge ist die Kommentareingabe auf dieser Seite nicht möglich. Gehen Sie bitte statt dessen auf folgende Seite:
www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheitenB&id=101#kommentareingabe
Kopieren Sie dazu bitte diese Angabe in das Adressenfeld Ihres Browsers. (Daß Sie diese Adresse von Hand kopieren müssen, ist ein wichtiger Teil des Spamschutzes.)


Zurück zur vorherigen Seite | zur Startseite


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM