zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Unter den Diskussionsthemen nach
           
Im Forum nach

Diskussionsforum

Zurück zum Forenbereich
»Darf man so sagen – oder schreiben?«


Beiträge zum Thema

»Holstunden oder Hohlstunden?«

Älteste Beiträge zuoberst anzeigen | nach unten


Walther Backhaus
Oberbalzheim

Dieser Beitrag wurde am 13.02.2006 um 18.18 Uhr eingetragen.
Adresse: http://www.sprachforschung.org/forum/show_comments.php?topic_id=71#517


Es stellt sich mir plötzlich und unerwartet die Frage: Hohlstunden oder Holstunden? Sind unterrichtsfreie Stunden hohl und damit inhaltsleer oder sind es (Er-)Holstunden, die dem Schüler zur Erholung vom weitverbreiteten Schulstress dienen?

Den Gedanken, die entfallenen Unterrichtsstunden könnten nach deren eifriger Förderin Monika Hohlmeier benannt sein, habe ich schon im Anfangsstadium meiner Überlegungen verworfen.

Meinen statistischen Erhebungen nach, verwendet die Mehrheit "Hohlstunden". Da diese jedoch nicht in jedem Falle für die Richtigkeit spricht, hier meine Frage: "Holstunden oder Hohlstunden?"

nach oben


Zurück zur Themenübersicht | nach oben


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM