zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Unter den Diskussionsthemen nach
           
Im Forum nach

Diskussionsforum

Zurück zum Forenbereich
»Rechtschreibung und -reform«


Beiträge zum Thema

»Wer liest diese Seiten eigentlich, außer einem elitären Zirkel vielleicht?«

Älteste Beiträge zuoberst anzeigen | nach unten


Christoph Kukulies
Würselen

Dieser Beitrag wurde am 29.01.2006 um 10.54 Uhr eingetragen.
Adresse: http://www.sprachforschung.org/forum/show_comments.php?topic_id=69#500


Ich frage mich manchmal, ob die überaus wichtigen und die Öffentlichkeit eigentlich unmittelbar angehenden Erkenntnisse über den "Rat" überhaupt von jemand gehört, geschweige denn im Internet gefunden werden oder ob sie vielleicht eher ungehört versickern oder allenfalls noch von einem kleinen Geheimzirkel, der weiß, daß es diese Seite gibt, gelesen werden.

Man müßte viel, viel mehr für Öffentlichkeitsarbeit tun, als mit Konjunktivbetrachtungen - so wichtig sie sein mögen - herumzuspielen.

Wichtige Termine stehen bevor. Die Presse muß informiert werden.
Oder soll es dabei bleiben, daß einige wenige "Presseorgane zur alten Schreibung zurückgekehrt sind", wie ich es unlängst wieder in einem dieser unsäglich schwammigen Artikel in einer Uni-Zeitung http://mozart.physik.rwth-aachen.de/~kuku/audimaxegal.jpg gelesen habe.
nach oben


Zurück zur Themenübersicht | nach oben


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM