zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Unter den Diskussionsthemen nach
           
Im Forum nach

Diskussionsforum

Zurück zum Forenbereich
»Übrigens ...«


Beiträge zum Thema

»Ausstellung „Die Sprache Deutsch“ in Berlin«

Älteste Beiträge zuoberst anzeigen | nach unten


Jan-Martin Wagner
Halle (Saale)

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2009 um 18.04 Uhr eingetragen.
Adresse: http://www.sprachforschung.org/forum/show_comments.php?topic_id=230#4949


Es deutet sich an, daß diese Ausstellung eine dauerhafte Zukunft in Schleiz findet (siehe hier).
nach oben

Marco Mahlmann
Osnabrück

Dieser Beitrag wurde am 24.04.2009 um 11.18 Uhr eingetragen.
Adresse: http://www.sprachforschung.org/forum/show_comments.php?topic_id=230#4902


Ich war Ende Januar in der Ausstellung. Sie ist sehr sehenswert. Es werden Schriften aus allen Zeiten ausgestellt, Literatur aus allen Bereichen dargeboten. Zuvorderst schien mir der historische Abriß der Schriften behandelt zu werden. Einzelne Begriffe, die als "typisch deutsch" gelten, wie "Gemütlichkeit" oder "Zweisamkeit", sind Aufhänger von Erlebnisberichten von Ausländern mit der deutschen Sprache. Es gibt viel zu lesen und zu stöbern.
Den Vokabeltest mit DDR-Begriffen fand ich verzichtbar. Gefallen hat mir, daß Comics ebenso ausgestellt waren wie Flugblätter, Bibeln genauso wie Gesetzestexte.
Im Foyer wurde auf einer Relief-Europakarte die Geschichte der deutschen Besiedelung und der deutschen Staaten von 962 bis heute abgebildet – incl. der Besetzungsgebiete 1941. Ich weiß nicht, ob das zur Ausstellung gehörte; ich fand's nett gemacht.
Die Rechtschreibreform ist – soweit ich es mitbekommen habe – kein Thema. Wer sich alte Dokumente aller Art vor Augen führen will, ist in der Ausstellung gut aufgehoben. Und das Gebäude ist auch architektonisch interessant.
nach oben

Paul Westrich
Kusterdingen

Dieser Beitrag wurde am 23.04.2009 um 20.30 Uhr eingetragen.
Adresse: http://www.sprachforschung.org/forum/show_comments.php?topic_id=230#4901


Ein Bekannter hat mich heute darauf hingewiesen, daß das Deutsche Historische Museum Berlin eine Ausstellung mit dem Titel "die Sprache Deutsch" präsentiert. Zumindest im Internet ist nirgends ein Hinweis auf die Verschriftung der Sprache bzw. die Rechtschreibreform(en) zu finden. Hat eines der Forumsmitglieder diese Ausstellung gesehen und kann hierüber etwas sagen? Die Museumsseiten selbst folgen der Rechtschreibreform.
nach oben


Zurück zur Themenübersicht | nach oben


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM