zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Unter den Diskussionsthemen nach
           
Im Forum nach

Diskussionsforum

Zurück zum Forenbereich
»Darf man so sagen – oder schreiben?«


Beiträge zum Thema

»Aus der Kieler Chronk«

Älteste Beiträge zuoberst anzeigen | nach unten


Wolfgang Schroedter
Kiel

Dieser Beitrag wurde am 14.04.2008 um 11.34 Uhr eingetragen.
Adresse: http://www.sprachforschung.org/forum/show_comments.php?topic_id=172#3166


In den Kieler Nachrichten erscheint unter Kilius oder Kilia immer ein Bericht, der sich "Kieler Chronik" nennt.
Heute unter Kilius: "Viel Zeit verbingt Kilius daher nun damit, am Hauptterminal herumzustehen, um dort händlich das zu speichern, was eigentlich sein Superschlussel speichern sollte."
Wie wird die Sprache verunstaltet durch Begriffe wie "händisch", die niemand versteht. Statt zu schreiben handlich oder handsam, wie es im Duden steht. Auch das Einmischen von Fremdwörtern, die an einen Flughafen erinnern, sind wohl nicht der richtige Ausdruck. Muß immer alles ins maßlose gesteigert werden mit der Verwendung von Begriffen wie super oder total?
nach oben


Zurück zur Themenübersicht | nach oben


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM