zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Unter den Diskussionsthemen nach
           
Im Forum nach

Diskussionsforum

Zurück zum Forenbereich
»Übrigens ...«


Beiträge zum Thema

»Übrigens . . . darf man so zensieren?«

Älteste Beiträge zuoberst anzeigen | nach unten


Philip Köster
Hamburg

Dieser Beitrag wurde am 01.11.2007 um 08.38 Uhr eingetragen.
Adresse: http://www.sprachforschung.org/forum/show_comments.php?topic_id=149#2459


Ich leiste mir mit dem Moderator von Spiegel online ein Katz-und-Maus-Spiel, dessen ich so langsam müde werde. Wie ich es auch drehe und wende: meiner Bitte, mich bitte, bitte frei sprechen zu lassen und nicht totalzuamputieren, wird nicht entsprochen. Das einzige, was der Spon-Moderation einfällt, ist die Sperrung – eine persönliche Begründung dafür habe ich nie erfahren. Ich werde weitermachen und die dortigen Moderatoren so lange kritisieren, bis sie endlich einsehen, daß freie Rede nicht auf Dauer verboten werden kann. Dummerweise trägt mir genau dieser Einwand immer wieder aufs neue eine Sperrung ein. Wie lange soll dieses Unrecht noch weiter sein Unwesen treiben? So langsam fühle ich mich hilflos – drüben sitzt man natürlich bequem am Hebel, dabei will ich gar nichts weiter also einfach nur sagen, was meines Erachtens zu sagen ist.

Daß es auch anders geht, beweist die Redaktion dieser Seiten: auch hier werden gelegentlich Beiträge von mir gelöscht, wenn ich mal wieder zu sehr über die Stränge schlage, und ich habe mich noch nie darüber beschwert, ganz im Gegenteil, ich wiederhole mich gern: hier fühle ich mich gut aufgehoben. Ich weiß, daß meine Beiträge nicht immer leichtverdaulich sind, aber ich habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht, wie ich so schreiben könnte, daß ich den Durchschnittsdeutschen am wenigsten beim Bügeln störe.
nach oben


Zurück zur Themenübersicht | nach oben


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM